Termine
Speiseplan 
PauLi - die Pausenliga
Startseite/Neuigkeiten
Allgemeine Infos
Gebäude
Schulprogramm
Anmeldung
Wer ist wer?
5.-10. Jahrgang
Oberstufe
Ganztagsbereich
Arbeitsgemeinschaften
Beratungslehrer
Schulbibliothek
Bilder
Förderverein
Ehemalige
Archiv
Impressum/ Kontakt

 

 

21.11.2013

Winterfest im 7.

Wie sch on in den vergangenen Jahren veranstaltet der "Niesel-Jahrgang" (Jahrgangsleiterin  Fr. Niesel) ein vorweihnachtliches Winterfest. Am Nachmittag des 

4. Dezember in der Zeit von 13.30 - 15.30 Uhr 

bieten die Kerngruppen 7.1, 7.3, 7.4, 7.5 und 7.6 verschieden Aktivitäten an und freuen sich auf zahlreiche Gäste. Diese können Kaffee trinken, Kuchen essen, Geschichten lauschen, zugucken, basteln ...

 

21.11.2013

Korrektur nach oben!

14.000 lautet das Endergebnis des diesjährigen Sponsorenlaufes. In den letzten Wochen gab es noch einige Zahlungseingänge, am Ende wurde die Summe aufgerundet 

Noch einmal allen Sponsoren, Aktiven und Helfern ein herzliches Dankeschön!!!

>>> Verwendungszweck des Geldes

 

21.11.2013

5. Jahrgang besuchte Premiere

Die Premiere des Märchenspiels "Kalif Storch" von Wilhelm Hauff besuchten  am Freitag gemeinsam alle Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs. Von der Schule aus ging man zu Fuß durch den Stadtwald zum Theater in Wolfsburg, um dann, körperlich gut ausgelastet, das Schauspiel zu sehen. Wenn auch einige Kinder die Aktion zuvor als uncool bezeichneten, vermittelten die Gesichter der Zuschauer während der Aufführung einen anderen Eindruck. Die während des Stückes aufgebaute Spannung konnte auf dem Rückweg in die Schule erfolgreich abgebaut werden.

>>> Zeitungsbericht

 

24.11.2013

N@twork Service Infobrief des Schulcaterers zum Zahlungsverkehr

>>> Brief

 

24.11.2013

Kaugummi, Schnürsenkel und Lippenstift

Am letzten Donnerstag fand ein gemeinsamer Theaterprojekttag des 7. und des 9. Jahrgangs statt. Die Schülerinnen und Schüler der WPBs Musisch-kulturelle-Bildung arbeiteten dazu von der 3. bis zur 9. Stunde zusammen.

In der Zeit brachten beide Kurse die eigenen Projekte zu den Themen „Banküberfall“ (9) und „Horror“ (7) voran. Die Schülerinnen und Schüler aus dem neunten Jahrgangs führten zudem einige Szenen vor und baten die jüngeren um eine Rückmeldung.

„Kaugummi“, „Schnürsenkel“, „Lippenstift“, und eine knappe Ortsangabe – das waren die einzigen Vorgaben, aus denen am Nachmittag Szenen entwickelt wurden. Die gemischten Gruppen aus 7ern und 9ern haben Frau Engels und Herrn Merinero mit ihren Arbeitsergebnissen aus dieser Phase echt beeindruckt. Bravo!

>>>
Bilder

Text: Katja Engels

 

21.11.2013

Schulelternrat informierte sich über Mensa

Auf Einladung des Caterers  Network informierte sich der Schulelternrat über unterschiedliche Aspekte der Schulverpflegung an unserer Schule. Der Bereichsleiter Schulverpflegung des Dienstleisters Network, Herr Wagner, erklärte  gemeinsam mit der Leiterin der Mensaküche, Frau Lewik, die Technik des auf dem Cook-and-Chill-Verfahren basierenden Zubereitungssystems. Über Aspekte des Vertriebs wurde intensiv gesprochen : Neben Bezahlungs- und Bestellmöglichkeiten und Möglichkeiten, der Verkürzung von Wartezeiten wurde auch über die Organisation der Gruppenessen gesprochen.

 

16.11.2013

Ungewohnt statt ungewöhnlich : Neuer Farbhintergrund der Homepage

Nur der Wandel ist beständig... Und so hat sich das Erscheinungsbild unserer Schule im Netz verändert. Vorerst. Und auch erst einmal nur auf der Startseite. Nach und nach kommt es zur Umstellung, wenn die Resonanz überwiegend positiv ist. Wir sind auf die Reaktionen gespannt.

 

11.11.2013

Lesung in der Schulbibliothek

Wer hat´s gewußt - dass es für Mädchen Bat-Mizwa und für Jungen Bar-Mizwa heißt? Um die feierliche Aufnahme in die jüdische Gemeinde geht es u.a. in dem Buch "Prinz William, Maximilian Minsky und ich" - verfilmt unter dem Titel "Max Minsky und ich" von Holly-Jane Rahlens. Sie las aus ihrem lustigen Buch für den gesamten 6. Jahrgang der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule in der Schulbibliothek.

Aber auch andere Themen werden in dem Buch angesprochen: Erste Liebe (in diesem Fall erst einmal als Schwärmerei für Prinz William), familiäre Probleme, Basketball und Freundschaft - alles mit viel Humor und Situationskomik. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert, denn dies sind Themen mit denen auch 12 und 13- jährige sich beschäftigen. Weil die Autorin gebürtige Amerikanerin ist, hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre anschließenden Fragen auf Englisch zu stellen, was ihnen prima gelang. Anschließend signierte Holly-Jane Rahlens Autogrammkarten und Bücher.

Text/Foto. S. Schwieger, Schulbibliothek

Um dann auch alles weiter.

 

07.11.2013

Super: € 13.643,37 !

Groß ist die Freude an der HNG über die enorme Summe, die beim Sponsorenlauf im September zusammengekommen ist. Ein ganz großes

DANKESCHÖN 

gilt den Sponsoren, den Läufern und Helfern.

Wie das Geld zu je einem Drittel verwendet werden wird, ist unter dem nachfolgenden Link nachzulesen.

>>> Verwendung des Geldes

>>> Bilder vom Lauf

 

08.11.2013

Was verbirgt sich hinter den Türen?

Seit Monaten befindet sich an einer Stelle in der Wand der Pausenhalle eine Tür, die zum einen gar nicht zu den anderen Türen passt und zum anderen an einer Stelle sitzt, an der sich zuvor nicht mal eine Lücke in der Mauer befand. Was geschieht dahinter?

Hinter dieser und der daneben liegenden Tür wird - im ehemaligen "Baubüro", davor Bereich des Schulpsychologen und des Personalrats - eine Lehrküche und zwei Büros für Fachbereichsleitungen eingebaut. Die Lehrküche hatte zuvor ihren Platz im Bereich der Mensa. Sie wird jetzt aus zwei Räumen, dem Kochbereich und einem Speiseraum, bestehen.  In die beiden Fachbereichsräume werden die Fachbereiche Gesellschaftslehre und Sport/Ganztag einziehen. Zusätzlich werden noch zwei kleine Lagerräume und ein Putzmittelraum erstellt. Die Fertigstellung soll zum Schulhalbjahreswechsel erfolgen.

>>> Bilder

 

06.11.2013

???  ?

---> Info

---> Beratung

 

Markt der Beratungsmöglichkeiten 

Organisiert vom Team Schulsozialarbeit unserer Schule stellen sich an unserem Elternsprechtagstermin am 12.11.2013 zwischen 15.00 - 17.30 Uhr  an unserer Schule wieder zahlreiche in Wolfsburg vertretene Beratungsinstitutionen vor. Den Marktplatz der Institutionen finden Sie im Eingangsbereich sowie in den Pausenhallen.

Zugesagt haben bisher u.a.: Arbeitsagentur, Autismuszentrum Wolfsburg, AWO Mutter/Vater und Kind Kur, AWO Schuldnerberatung, BBS 1/ BBS 2, Diakonie Wolfsburg, Dialog e.V. (Balance/Courage/Rote Zora), Erziehungsberatung, Ehe- Familien und Lebensberatu ng der ev. Kirche, Ev. Familienbildungsstätte, Fachstelle für Suchtprävention (DROBS), FamilienEntlastenderDienst, Industrie- und Handelskammer, Jobwerk, Kinderschutzbund, Oskar- Kämmer- Schule, Praktikumsbörse, Pro Familia, Pro Integration uvm. .

Für das leibliche Wohl sorgen wieder zahlreiche Stände. Sollte kein Interesse an einem Elternsprechtagstermin sein, da bereits in dieser Woche ein Elternsprechtag stattfand, lohnt sich auch so ein Besuch unserer Schule an diesem Nachmittag.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

 

05.11.2013

Es geht wieder los!

Immer wieder wurde Herr Schaller gefragt, wann denn die neue Saison der Fußballpausenliga PauLi beginnen würde. Und immer wieder gab er die  Antwort, dass erst abgewartet werden müsse, wann die Sporthalle C wieder zur Verfügung stehen würde. Da in der Halle voraussichtlich ab kommender Woche wieder Sportunterricht stattfinden kann, steht dem Start der PauLi nun nichts mehr im Weg. Jede Woche finden bis zum Frühjahr an ein bis zwei Wochentagen jeweils drei Spiele von elf Minuten Länge statt, begleitet von vielen anfeuernden Zuschauern. Auch Eltern sind herzlich willkommen!  Gemeldet haben alle Kerngruppen des fünften und sechsten Jahrgangs. Die Ergebnisse der insgesamt  66 Spiele finden Eingang in eine Tabelle. Spielplan und Tabelle werden ständig aktualisiert und  auf dieser Homepage und in der Pausenhalle A veröffentlicht.

>>> PauLi - die Pausenliga

 

03.11.2013

Bereit für die Erste Hilfe

Insgesamt acht Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule
besuchten am vergangenen Wochenende für insgesamt 16 Stunden die
Ausbildungsstätte des DRK in Wolfsburg. Ergänzend zur Sanitäts-AG bei Herrn
Förster erlernten sie hier weitere Grundlagen der Ersten Hilfe sowie das
fachgerechte Anlegen von Verbänden, die sachgemäße Betreuung von Verletzten oder
auch das Abnehmen eines Motorradhelms nach einem Unfall.

Alle Schüler waren mit viel Freude und Eifer dabei und freuen sich nun darauf,
dass Sie durch ihr erworbenes Wissen jetzt selbstständig oder unterstützend
Erste Hilfe an den Schülerinnen und Schülern der HNG leisten dürfen.