Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule Wolfsburg
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
unesco-projekt-schule

Termine
Speiseplan 
Startseite/Neuigkeiten
Allgemeine Infos
Gebäude
Schulprogramm
Anmeldung
Wer ist wer?
5.-10. Jahrgang
Oberstufe
Ganztagsbereich
Arbeitsgemeinschaften
Beratungslehrer
Unesco-Projekt-
Schule
Schulbibliothek
Bilder
Förderverein
Ehemalige
Archiv
Impressum/ Kontakt

 

>>> Newsarchiv       >>> Bildergalerien

27.11.2011

  

Es geht los!

Am kommenden Donnerstag startet die Pausenliga mit den ersten Spielen. Es nehmen alle (!)  Kerngruppen des 5., 6. und 7. Jahrgangs am Ligabetrieb teil. Der 5. und 6. Jahrgang spielen eine jahrgangsübergreifende Meisterschaft mit einer Hinrunde aus. Der 7. Jahrgang eine jahrgangsinterne mit einer Hin- und einer Rückrunde. Spieltag des 5. und 6. Jahrgangs wird der Donnerstag, des 7. Jahrgangs Mittwoch sein. Die Spiele finden in der Sporthalle C statt.

>>> Spielpläne und weitere Infos

>>> Newsarchiv       >>> Bildergalerien

24.11.2011

Sportkurs im Rollstuhl

Kurz nach den Herbstferien hatte der Wahlpflichtkurs Sport des 7. Jahrgangs die Gelegenheit, einmal zu erkunden, wie Sport mit körperlichen Behinderungen funktioniert. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihr Können im Rollstuhlfahren und Rollstuhl-Basketball erproben. Ebenso stand ein Rennrollstuhl zur Verfügung, in dem unsere Sportler in einen  Geschwindigkeitsrausch kamen. Der Dank gilt den engagierten Eltern, die diese Erprobung ermöglicht haben.

Text und Fotos: M.Lührig

>>> Bilder

>>> Newsarchiv       >>> Bildergalerien

13.11.2011

Nach der Grundschule zur Integrierten Gesamtschule
Die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule stellt sich vor

Info-Veranstaltung für Eltern von 4. Klässlern am 21.11.2011 (Montag) um 19.00 Uhr in Gymnastikhalle A 
Schulführung: Freitag, 25.11.2011 um 15.00 Uhr, Treffpunkt Hausmeisterloge

Am Montag, 21.11.2011, 19.00 Uhr in der Gymnastikhalle A, besteht für alle Eltern von Schülern und Schülerinnen der jetzigen 4. Grundschulklassen die Möglichkeit, sich über die schulische Ausbildung an der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule in Wolfsburg zu informieren. Der stellvertretende Schulleiter Frank Heydekorn und die Sek I – Leiterin Sandra Luft werden informieren und Fragen beantworten.

Als Integrierte Gesamtschule mit einem Ganztagsangebot bietet die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule die Möglichkeit, soziales Lernen zu praktizieren, besondere Fähigkeiten und Talente zu fördern und die Schullaufbahn möglichst lange offen zu halten. In Fortführung der Grundschule werden die Kinder weiterhin gemeinsam unterrichtet. In der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule können alle Schulabschlüsse erreicht werden, ohne die Schule verlassen oder wechseln zu müssen, betont Sandra Luft. Wie und mit welchen speziellen Angeboten in dieser Schule versucht wird, möglichst allen Schülern eine schöne Schulzeit und den optimalen Schulabschluss zu ermöglichen, das soll Interessierten in dieser Veranstaltung vorgestellt werden. Auch die Einrichtung einer Notebook-Klasse ist bei entsprechender Nachfrage wieder geplant.

In der gleichen Woche haben die Eltern am Freitag, dem 25.11.2011 um 15.00 Uhr die Möglichkeit, sich die Räumlichkeiten der Schule und die Arbeitsbedingungen der SchülerInnen anzuschauen. Ein Schulleitungsmitglied wird durch die Schule führen. Treffpunkt hierfür ist die Eingangshalle der Schule vor der Hausmeisterloge. Wer zu diesem Termin verhindert sein sollte, kann einen weiteren Info-Abend am 7.02. 2012 nutzen (gleiche Zeit, gleicher Ort), die Schulbesichtigung wäre am 10.02.2012 ab 15 Uhr möglich.

>>> Newsarchiv       >>> Bildergalerien

13.11.2011

Start der PauLi

Möglichst schnell möchten wir jetzt endlich in die diesjährige Saison der PauLi, unserer Fußballpausenliga starten. Es wird zwei Ligen geben:
Der 5. und 6. Jahrgang spielen durch jeweils ein Spiel einer Kerngruppe gegen jede andere des 5. und 6. Jahrgangs eine Meisterschaft aus.
Der 7. Jahrgang spielt durch ein Hin- und ein Rückspiel eine Meisterschaft aus.
Die Spiele finden einmal pro Woche in der C-Halle in der Mittagspause statt, (nach Möglichkeit an einem festen Wochentag) immer dann, wenn beide Gegner auch Nachmittagsunterricht haben. Eine Kerngruppe wird nicht jede Woche spielen. Jede Kerngruppe trifft für sich die Entscheidung, ob sie teilnehmen wird. Sie schreibt den Vor- und Nachnamen aller möglichen Spieler einer Mannschaft auf den Meldezettel. Nicht jeder namentlich aufgeführte Spieler muss jedes Mal spielen. Die Mannschaft (5 Feldspieler, 1 Torwart, beliebig viele Auswechselspieler) einer Kerngruppe kann von Mal zu Mal aus anderen Spielern bestehen. Tore, die von Mädchen erzielt werden, werden doppelt gewertet.
Die Meldezettel gibt es bei Benjamin Pilch oder im Jahrgangslehrerzimmer. Ausgefüllte Zettel bitte bei Benjamin Pilch abgeben
.

>>> Newsarchiv       >>> Bildergalerien

10.11.2011


Regionaltagung der niedersächsisch-bremischen UNESCO-Projektschulen in Kreisau/Polen

„Z przeszlosciq w przyszlosc  - Blick zurück nach vorn“ lautet das Motto der diesjährigen gemeinsamen Tagung der Koordinatoren niedersächsischer UNESCO-Projektschulen und Kollegen polnischer Partnerschulen, die vom 09.-13.11.11 in Kreisau/Polen stattfindet. Parallel zur Tagung der Lehrer findet auch ein Schülerworkshop für deutsche und polnische Schüler, organisiert von der Deutsch-Polnischen Jugendbegegnung der UNESCO-Schulen aus Niedersachsen, Bremen und Polen, statt. Hier sollen Aspekte der deutsch-polnischen Geschichte, die Geschichte Kreisaus und das Thema Weltkulturerbe durch künstlerische Arbeit und darstellendes Spiel erlebt und erarbeitet werden. Tagung und  Workshop finden größtenteils in englischer Sprache statt. Jeweils zwei Schüler jeder Schule dürfen teilnehmen, von der HNG sind Leonie Jaesch und Till Bergmann (KG 10.1) und als Lehrerin Frau Hunke dabei.  Auf dem Programm stehen neben der inhaltlichen Arbeit auch ein gemeinsamer Ausflug zur Friedenskirche in Schweidnitz (UNESCO-Weltkulturerbe) und nach Breslau.  (Infos über die Tagung auch auf www.krzyzowa.org.pl unter "aktuell")

Text: A. Hunke

>>> Newsarchiv       >>> Bildergalerien

10.11.2011


Farbbeispiele der neuen Kollektion

Neue Schul-Shirts 

Es gibt eine neue Kollektion unserer Schul-Shirts.  Bestellungen sind gegen Vorkasse an Frau Krause oder Frau Greco zu richten. Muster zum Einsehen gibt es bei Frau Krause im 9. Jahrgang. Die erste Sammelbestellung am 18.9. raus. Die nächste Bestellung folgt dann erst im neuen Jahr.

Farbbeispiele und Bestellformular s.u. auf dieser Seite

>>> Newsarchiv       >>> Bildergalerien

08.11.2011


Iris Bothe durchtrennt zur Einweihung ein rotes  Band

Einweihung des Pausenbereiches des C-Hauses 

Endlich war es so weit. Am 03.11.2011 konnte der Pausenbereich des C-Hauses feierlich eingeweiht werden. Unter der Leitung von Sigrid und John Stjerneby vom Göttinger Planungsbüro haben SchülerInnen des 8. – 10. Jahrgangs sowie auch einige LehrererInnen und Sozialpädagoginnen in einem einjährigen Planungs- und Mitgestaltungsprozess neue Wohlfühlorte an der HNG geschaffen: Neben verschiedenen Sitzbereichen in der Pausenhalle wurden auch der Billardraum und ein Lernbüro eingerichtet. Nun gilt es den Raum mit Leben zu füllen.

Iris Bothe – Leiterin des Geschäftsbereiches Schule – versprach den SchülerInnen in ihrem Grußwort, in einem halben Jahr eine School-Out-Party für sie zu organisieren, sofern sie es schafften, die Verantwortung für die Sauberkeit in den neuen Räumlichkeiten zu übernehmen. Dass die SchülerInnen sich jetzt schon mitverantwortlich fühlen, zeigte sich darin, dass sie für die Einweihungsfeier zahlreiche Kuchen backten, deren Verkaufserlös in die Anschaffung eines Computers fließt, der im Lernbüro stehen soll.

Fotos/Text: M. Egbers, C.-D. Hase/S. Luft

>>> Weitere Fotos

>>> Newsarchiv       >>> Bildergalerien

07.11.2011

KU16 in Berlin

Vom 03. bis 05. November besuchten 19 Kunstkursteilnehmer Museen in der Bundeshauptstadt: Alte Nationalgalerie, Sammlung Fotografie/Helmut Newton Stiftung, Gemäldegalerie Kulturforum Potsdamer Platz und für extrem Fachinteressierte auch noch der Hamburger Bahnhof standen auf dem Programm.

Die Schüler widmeten sich verschiedenen rezeptiven und fachpraktischen Aufgaben, deren Weiterführung und Auswertung den weiteren Kursverlauf prägen sollen. Die Kursleitung zeigte sich zufrieden mit den bislang zu beobachteten Leistungen und ist von der fachlichen Bedeutung solcher Exkursionen überzeugt.

>>> Fotos

Text und Fotos: J. Remmers