Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule

Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe

>>

Termine <<
Startseite/Neuigkeiten
Allgemeine Infos
Schulprogramm
Wer ist wer?
5.-10. Jahrgang
Oberstufe
Ganztagsbereich
Arbeitsgemeinschaften
Beratungslehrer
Unesco-Projekt-
Schule
Bilder
Schulverein
Ehemalige
Archiv
Impressum/ Kontakt

 

Newsarchiv

22.03.2007   

Wahlpflichtbereich machte Theater

"Der ewige Drache" hieß das Stück, das vom Wahlpflichtbereich "Darstellendes Spiel" des 10. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Sechtig aufgeführt wurde. Die Inszenierung war gelungen, die Akteure agierten professionell. Toll, was die SchülerInnen in vier Jahren "Schauspielschule" gelernt haben!

Viele Bilder hier

Video

Newsarchiv

22.03.2007   

Anabolika-Vortrag im Radio

Auf Einladung
des Wahlpflichtbereichs Sport: „Fitness und Gesundheit“ berichtete Jörg Börjesson im Forum am 21. März 2007 über seine leidvollen Erfahrungen mit Anabolika als Bodybuilder. Durch Asthma geschwächt, konnte er sich in „normalen“ Sportarten nicht beweisen, im Fitnessstudio gelang ihm dies allerdings beim Muskelaufbautraining. Schnell wurden die Ziele höher gesetzt, die Leistungsentwicklung aber als zu langsam empfunden. Was lag da näher, als Mittelchen zu nehmen, die das Training effektiver machten. Und siehe da, die Erfolge stellten sich ein: aus dem jungen Mann von 88 kg wurde ein Muskelpaket von 110 kg, was herumgezeigte Fotos eindrucksvoll bewiesen. Doch auch unerfreuliche Auswirkungen wie Magenprobleme, Übelkeit, Erbrechen und Nasenbluten stellten sich mit der Zeit ein. Letztlich wuchs ihm sogar eine weibliche Brust, die er sich operativ entfernen lassen musste. Diese Erfahrungen haben Jörg Börjesson bewogen, mit dem Bodybuilding aufzuhören und seinen Kampf gegen Doping aufzunehmen. So geht er auf Einladung in Schulen, Jugendzentren und Fitnessstudios, um auf die Gefahren aufmerksam zu machen. 80 Minuten hörten die SchülerInnen aufmerksam zu, stellten selbst Fragen oder berichteten von eigenen Eindrücken. Börjessons Vortrag wurde durch Sponsoring seitens der Wolfsburger Nachrichten und der Deutschen BKK ermöglicht.
Am kommenden Sonntag wird über diesen Vortrag im Rahmen einer Sportsendung des Deutschlandfunks ab 19.10 Uhr berichtet werden.

Newsarchiv

22.03.2007   


Die Endrundenteilnehmer

Ein letztes Mal Brettspieleturnier im "Jennerjahrgang"
                       
Anfang März fand zum letzten Mal das alljährlich im Jennerjahrgang stattfindende  Spieleturnier in den Disziplinen Mühle, Dame und Schach  unter der Leitung von M.-K. Petersen-Rauhaus statt. In jeder Kerngruppe waren die beiden besten Spieler (je aus Mühle, Dame, Schach) im Februar ausgespielt und gemeldet worden. Das Turnier begann traditionsgemäß mit einem gemeinsamen Mittagessen; während der Spielzeit ist nur das Spielen gestattet – für die Schachspieler eine lange Zeit, denn ihre Spielzeit lief von 11.30 – 16 Uhr (die Mühle - und Damespieler konnten etwas später beginnen). Gab es „damals“ im 5. Jahrgang noch einen Fall von  „der hat aber...“ (was mit dem diskussionslosen Abbruch dieses Spiels geahndet wurde), so war die Turnieratmosphäre im 10. Jahrgang ausnahmslos geprägt von Freundlichkeit, Fairness und Charme.Schach lag in den Jahren zuvor ausschließlich in männlicher Hand; dieses Mal  hatten sich auch drei Mädchen für das Finale qualifizieren können; und sie traten mutig gegen die Cracks, die z.T. im Schachverein trainieren, an: „Mal sehen, was die so draufhaben!“ Die Wanderpokale, versehen mit den Einträgen  vergangener Jahrgänge, verbleiben nun, wenn am Ende der Mittelstufenzeit die Kerngruppen auseinander gehen, bei den besten Einzelspielern.

Newsarchiv

19.03.2007   

Elektronische Spielgeräte unerwünscht

Mit großer Mehrheit hat die heutige Gesamtkonferenz sich dafür ausgesprochen, das Verbot des Mitbringens elektronischer Spielgeräte in der Schulordnung aufzunehmen. Ausschlaggebend waren neben der wenig zweckmäßigen Pausengestaltung mit diesen Geräten (besser wären Kommunikation und Bewegung) auch neurologische und psychologische Erkenntnisse, dass die Nutzung dieser Geräte Lernprozesse behindern kann. 


Newsarchiv

14.03.2007   

Elternsprechtage in entspannter Atmosphäre ...

konnten die Besucher an den beiden Tagen in diesem Halbjahr erleben. Neu war diesmal, dass die Gespräche zu festen Zeiten geführt wurden und nicht  wie bisher die Reihenfolge auf der Namensliste entschied. Ob es neben daran lag? Wie nicht anders zu erwarten, war die Meinung darüber sowohl bei den Eltern als auch bei den Lehrern geteilt. Man darf gespannt sein, welcher Modus das nächste Mal gewählt wird.

Impressionen 


Newsarchiv

13.03.2007   

Englisches Theater ...

... bekamen heute die SchülerInnen der Jahrgänge 6,7 und 10 vorgeführt. Die Gruppe "White Horse Theatre" verstand es auch dieses Jahr wieder, das Publikum zum Zuschauen, Zuhören aber auch zum Mitmachen zu bewegen. Das Englisch war auch schon für die SchülerInnen des 6. Jahrgangs gut zu verstehen. Auch wenn mal eine Vokabel fehlte, konnte man die Handlung prima verfolgen. 

Video


Newsarchiv

12.03.2007   

Eintauchen in die Welt der Märchen ...

... konnten heute die SchülerInnen des 5. Jahrganges. Gespannt lauschten sie der Märchenerzählerin Gisela Ott, die den Fünftklässlern zum Abschluss ihrer Märcheneinheit im Deutschunterricht Märchen aus verschiedenen Ländern vortrug. Frau Ott verstand es, die Mädchen und Jungen stimmungsvoll in eine wunderbar erzählte Fantasiewelt zu entführen. Eine lebhafte Diskussion im Anschluss an die  Märchen rundete eine gelungene Märchenstunde ab.


Newsarchiv

12.03.2007   

Kunsttage des 10. Jahrgangs im Kunstmuseum

Die Klassen des 10. Jahrgangs führen zur Zeit im Kunstmuseum Wolfsburg  Kunsttage zur Ausstellung „ Neo Rauch - Neue Rollen“ durch. Es wird in Gruppen auf großen Formaten ( je ca. 240cm x 120 cm) malend gearbeitet oder es entstehen große plastische Arbeiten die genau wie die türgroßen Werke Bezüge zu den vielschichtigen und surrealen Bildern von Neo Rauch haben. Durch Einbezug von Besuchern und TheaterschülerInnen (in der demnächst folgenden Ausstellung in der Schule) sollen die Bühnenbilder  „zum Leben erweckt“ werden.

Newsarchiv

12.03.2007   

Jg. 1973

Ehemaligentreffen am 14. Juli

Der Einschulungsjahrgang 1973 trifft sich um 15.00 Uhr in der Schule und abends ab 19.00 Uhr im Landhaus Detmerode. Kontakt: E-Mail Jörg Kulle

Newsarchiv

06.03.2007   

Schülerfirma PapeterIGS wiederbelebt

Kurze Zeit war sie von der Bildfläche verschwunden, jetzt wurden erstmals wieder während des Elternsprechtages Schreibwaren (vorwiegend recycelt) von der Schülerfirma PapeterIGS angeboten. Wann und wo die Materialien verkauft werden, wird in nächster Zeit durch Aushänge mitgeteilt. Ansprechpartner innerhalb des Kollegiums ist Frau Sanftenberg in Nachfolge von Herrn Rath.